Fliegengitter an der Terrassentür anbringen

Meist bleibt die Terrassentür im Sommer offen stehen, was aber Fliegen und Mücken die Möglichkeit bietet, dass sie in den Wohnraum gelangen. Vor allem wenn sich Licht im Raum befindet, werden Insekten aller Art angezogen. Mit Hilfe eines Fliegengitters können ungebetene Gäste einfach ferngehalten werden. Das Fliegengitter an der Terrassentür hält zwar Insekten vom Wohnraum fern aber trotzdem kann immer noch frische Luft in den Raum gelangen.



Das Fliegengitter kann sowohl im Baumarkt als auch im Internet gekauft werden. Welches Fliegengitter benötigt wird, ist auch immer von der Terrassentür abhängig. Ist die Terrassentür besonders groß, dann sollte ein Fliegengitter gewählt werden, welches seitlich angebracht werden kann. Auch eine Rollo, die links und rechts von der Terrassentür befestigt wird, kann vor Insekten schützen. Ist die Terrassentür durchschnittlich groß, dann kann diese auch mit einem Fliegengitter ausgestattet werden, welches senkrecht angebracht wird. Beim Montieren des Fliegengitters muss immer darauf geachtet werden, dass die Terrassentüre sich immer noch problemlos öffnen und schließen lässt. Damit sich die Terrassentür auch noch öffnen lässt, wenn das Fliegengitter angebracht wurde, sollte dieses immer mittig oder außen angebracht werden. Bevor das Fliegengitter gekauft wird, sollten die genauen Maße der Terrassentür abgenommen werden.

Damit das Fliegengitter gerade angebracht werden kann, sollte immer eine Wasserwaage zur Hilfe genommen werden. Erst die Träger mit dem Bleistift anzeichnen, nochmals nachmessen und erst dann bohren. Nach dem Bohren werden die Träger verschraubt. Nun muss das Fliegengitter nur noch in die Träger eingesetzt werden, um vor Insekten zu schützen.